Rechtliches

Legasthenie

Informationen des Kultusminsteriums

Kompletter Text

16. Nov. 1999, (geändert am 11. Aug. 2000)
Kompletter Text der KMBek vom 16. Nov. 1999, (geändert am 11. Aug. 2000): “Förderung von Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und des Rechtschreibens”
KMBek 16.11.99

Überblick und kurze Zusammenfassung

16. Nov. 1999
Überblick und kurze Zusammenfassung (Pressetext): “Besondere Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Rechtschreibens”
Überblick zur KMBek

Ausführungs-KMS an die Gymnasien

16.Juni 2000
Ausführungs-KMS an die Gymnasien vom 16.Juni 2000 zur Legasthenie-KMBek
Legasthenie-KMBek für die Gymnasien

Dauer und Verbindlichkeit

9.8.2001
Dauer und Verbindlichkeit der Hilfsmaßnahmen bei Legasthenie (Lese- Rechtschreibstörung)
Dauer und Verbindlichkeit

Förderung bei LRS und Legasthenie an den Realschulen

11.01.2001
Förderung bei LRS und Legasthenie an den Realschulen
KMS an die MBs der Realschulen Förderung bei LRS und Legasthenie an den Realschulen

Teilnahme am Diktat des Quali bei LRS

10. 4. 2001
Teilnahme am Diktat des Quali bei LRS
Diktat des Quali bei LRS

Nachträgliche Berücksichtigung

12. Aug. 2002 und 1.7.2005
Nachträgliche Berücksichtigung von Legasthenie und/ oder LRS
Nachträgliche Berücksichtigung

Einigung zwischen Facharzt und Schulpsychologen

18. Sept. 2002
Einigung zwischen Facharzt und Schulpsychologen kommt nicht zustande
Nichteinigung zwischen Facharzt und Schulpsychologen

Nachteilsausgleich in den Fremdsprachen

10.10.05
Nachteilsausgleich in den Fremdsprachen bei Legasthenie und LRS
Nachteilsausgleich in den Fremdsprachen

Bewertung der Zeichensetzung

15.3.2006
Bewertung der Zeichensetzung bei Schülern mit Legasthenie oder mit Lese- und/ oder Rechtschreibschwäche
Bewertung der Zeichensetzung

Zeugnisbemerkungen zum Nachteilsausgleich

8.2.06
Zeugnisbemerkungen zum Nachteilsausgleich bei Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche
Zeugnisbemerkungen

Gewährung von Notenschutz in den Fremdsprachen

25.3.2011
Gewährung von Notenschutz in den Fremdsprachen
In Jgst. 11 und 12: Bildung der Halbjahresleistung in modernen Fremdsprachen mit mündlichen Schulaufgaben und Vermeidung von Benachteiligungen
KMS vom 25.3.2011

Bemerkung im Abiturzeugnis

7.12.2012
Bemerkung im Abiturzeugnis
Bemerkung im Abiturzeugnis bei Berücksichtigung einer Lese- und Rechtschreibschwäche nur in der 10. Jahrgangsstufe des Gymnasiums
KMS vom 7.12.2012

Nachteilsausgleich

Rechte legasthener Schülerinnen und Schüler in Bayern

Fundstellen:
http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/index_05163.asp

Förderung von Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und des Rechtschreibens (KMBek vom 16. November 1999, Amtsblatt – KWMBl. I S. 379, in Abschnitt IV, 2. Absatz geändert am 11. August 2000, KWMBl I S. 403; Änderung bzgl. Gutachter, Diagnostik, Schulpsychologen und Datenschutz)

Wesentliche Regelungen:

  • Differenzierung zwischen Lese- /Rechtschreibstörung (= Legasthenie) und Lese-Rechtschreibschwäche
  • Grundlage der Anerkennung der Legasthenie: Gutachten eines Kinder- und Jugendpsychiaters
  • Bei Legasthenie Rechtsansprüche, bei Lese-Rechtschreibschwäche Ermessen (IV KmBek)
  • Freistellung von Diktaten (IV 1.)
  • Zeitzuschläge müssen gegeben werden (IV 2)
  • Weitere Hilfen möglich (IV 2)
  • Leistungsbewertung im einzelnen geregelt (IV 3.1. Deutsch, 3.2. Fremdsprachen, 3.3 andere Fächer)
  • Geltung auch bei Schulabschlüssen (IV 3.6)
  • Zeugnisbemerkung notwendig (IV 3.1)

Wichtige Links

Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie, Bayern e. V.

Informationsportal zum Thema Legasthenie

3

Dyskalkulie

Nachteilsausgleich

Nachteilausgleich oder Notenschutz bei Dyskalkulie

Grundsätze zur schulischen Förderung bei Dyskalkulie

Wichtige Links

Informationsportal zum Thema Dyskalkulie

1