Probleme beim Lesen

Typische Anzeichen einer Legasthenie beim Lesen

  • Das Lesen des Legasthenikers ist sehr unsicher, langsam, stockend, eintönig
  • Satzzeichen werden beim Lesen nicht beachtet.
  • Ein legasthenes Kind versucht eher die Wörter zu erraten, anstatt sie zu lesen
  • Die Silbentrennung gelingt nicht fehlerfrei oder gar nicht Wortgrenzen werden nicht erkannt
  • Wörter werden beim Lesen oft zusammengefügt (“in der Schule” -> “Inderschule”)
  • Wörter, Abschnitte oder ganze Zeilen können ausgelassen werden
  • Buchstaben oder Silben, sowie Vor- und Nachsilben werden ausgelassen oder hineingeschoben
  • Ähnlich aussehende Buchstaben, (b-d, p-q, u-n, N-Z, W-M, oder ei-ie), die sich nach der Raum-Lage voneinander unterscheiden, werden verwechselt
  • Weitere verwechselbare Buchstaben sind: (m-n, n-r, h-k, I-l, l-i, W-H)
  • Das Sinnerfassen des Gelesenen funktioniert nicht einwandfrei

Sollten in Ihrem Fall fünf oder mehr der oben genannten Schwierigkeiten gehäuft auftreten, sollten Sie sich Gewissheit verschaffen und die spezifischen Eigenheiten einer jeweils individuell geprägten Lese- Rechtschreibstörung abzuklären.